Rezension zu "Room 666 (The Plaza Manhatten 1)


Dinge, die Katelyn Langton liebt, kann man an einer Hand abzählen: 
Chucks, einen guten Wein, New York, oder einen entspannten Abend mit ihren Freundinnen. 
Was nicht dazu zählt, ist eine Begegnung mit Ethan O’Neil. Durch gewisse Umstände lässt sich der Kontakt zu ihm allerdings nicht lange vermeiden, und Kate wird zu ihrem Leidwesen die enorme Anziehungskraft zwischen ihnen beiden bewusst. 
Schon bald baut sich eine Beziehung zwischen ihnen auf, die von leidenschaftlicher Wut geprägt ist. 
Jeden Moment, den sie miteinander verbringen, streiten sie und keifen sich an. 
Nur an einem einzig magischen Ort herrscht offenbar Waffenstillstand: 

In Room 666. 

Zwei scheinbar völlig verschiedene Welten prallen aufeinander. Ethan liebt den Luxus. Katelyn liebt das Leben. 
Doch mit der Zeit müssen sie feststellen, dass sie sich gar nicht so sehr voneinander unterscheiden, wie sie zunächst glaubten …

Kennt ihr diese Bücher die man einfach nicht aus der Hand legen kann? An die man denken muss, obwohl man sich besser auf die Arbeit/Schule konzentrieren sollte und man das Buch sofort in die Hand nimmt, auch wenn man nur 5 Minuten hat um zu lesen?

Tja für mich war „The Plaza Manhatten – Room 666“ so ein Buch. Was hab ich mich aufgeregt, wenn ich aufhören musste zu lesen!! Und am liebsten hätte ich es noch am selben Tag durchgelesen als es auf den Markt kam.

Emily Keys Schreibstil hat mir bereits in „Vanilla – Ms.Browns Versuchung“ unglaublich gefallen, das ich natürlich das Buch auch lesen musste!! Diesmal hat sie in Zusammenarbeit mit einer anderen Autorin Maria O’Hara geschrieben – doch das fällt wirklich nicht auf!

Ethan und Kate. Was soll ich sagen? Trotz ihres Hasses auf einander, trotz ihrer Wut aufeinander, sind sich die Beiden unglaublich ähnlich! Kate ist kein Mädchen das sich alles gefallen lässt – Ach wie ich Bücher mit schlagfertigen und starken Charakteren liebe!! – und sie lässt sich auch nicht sagen mit wem sie Sex hat und nicht und schon gar nicht lässt sie es zu das man ihren besten Freundinnen wehtut! Und da kommt Mister Sexy Ethan O’Neill ins Spiel. Er besitzt Geld, ist Sexy und hat dazu noch diese Ausstrahlung die keine Frau Nein sagen lässt.

Kann sich jemand vorstellen wie sehr das zwischen den Beiden kracht? :D Tja ich schon! Und teilweise ist es wirklich sehr, sehr lustig weil man einfach grinsen muss, bei all diesen Sprüchen die durch die Gegend fliegen. Es sind aber nicht nur diese beiden Protas die toll ausgearbeitet sind. Olivia, Ryan, Dan (mein Liebling <3)…All diese Charaktere sind nicht nur einzigartig sondern haben ihre eigene Geschichte.

Natürlich gab es stellen, wo ich die Augen verdreht habe oder wo ich Kate nicht verstehen konnte! Wo ich sie kräftig durchschütteln wollte, damit sie kapiert das sie einen verdammten Fehler macht! Oder als Ethan so krasse Sachen zu ihr gesagt hat, hätte ich ihn am liebsten in die Eier getreten! (Danke an dieser Stelle Kate, dass du es gemacht hast!)

Das Schöne an dieser Geschichte ist, man merkt deutlich wie sehr sich die Beiden entwickeln und auch wenn sie stur behaupten den anderen zu hassen, können sie doch nicht ohne einander. Gerade zum Schluss, wo es richtig zur Sache geht, bröckelt die Fassade der Beiden und man bekommt einen klitzekleinen Einblick in das Gefühlsleben der Beiden. 

Doch eins muss man sich mit den Beiden klar werden:

Es wird geflucht.
Es wird frustrierend.
Aber
Es wird verdammt heiß mit den Beiden!  

PS: Es gibt Kapitel die aus Ethans Sicht geschrieben sind!! *-*

Solltet ihr kein Problem haben mit Charakteren die immer wieder aneinander geraten, die sich ständig beleidigen und dabei mein ich wirklich das geflucht wird und vorallem mit einigen sehr, sehr heißen Sexszenen bei denen einem einfach nur heiß wird und man sich einen persönlichen O’neill ins Schlafzimmer wünscht…tja dann wünsch ich euch allen viel Spaß beim Lesen! :D
Kleiner Tipp: Fangt am Wochenende an, damit ihr keine Pause einlegen müsst!! :P

Name: Room 666 (The Plaza Manhatten 1)
Autor: Emily Key & Maria O‘Hara
Verlag: APP Verlag
Seiten: 486 






Keine Kommentare:

Kommentar posten